for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Unternehmensnachrichten

Flugzeugabfertiger Swissport erhält Finanzspritze

A Swissport luggage carrier is pictured at the Zaventem International Airport, as Belgium eases restrictions aimed to contain the spread of the coronavirus disease (COVID-19) outbreak, near Brussels, Belgium June 15, 2020. REUTERS/Francois Lenoir

Zürich (Reuters) - Finanzinvestoren eilen dem vom Einbruch der Luftfahrt hart getroffenen Flugzeugabfertiger Swissport zur Hilfe.

Eine Gruppe von Kreditgebern habe sich verpflichtet, 300 Millionen Euro einzuschießen, wie die Schweizer Gesellschaft am Freitag mitteilte. Zudem habe sich Swissport mit den Finanzinvestoren, Banken und dem gegenwärtigen Eigner, der chinesischen HNA, auf eine Bilanzsanierung verständigt, mit der die Verschuldung deutlich abgebaut werden solle. Ein neuer 500-Millionen-Euro-Kredit mit einer Laufzeit von vier Jahren solle dabei die Zwischenfinanzierung von 300 Millionen ablösen.

Die Vereinbarung dürfte in den kommenden Tagen unterzeichnet und die Restrukturierung bis Ende des Jahres abgeschlossen werden. “Die 300 Millionen Liquidität sind ganz klar sehr wichtig, um in den nächsten Monaten und im kommenden Jahr sicher durch die Covid-Pandemie zu kommen”, sagte Finanzchef Peter Waller. Im zweiten Quartal brach der Umsatz des Weltmarktführers um 70 Prozent auf 235,5 Millionen Euro ein, sodass im Tagesgeschäft ein Verlust von 67 Millionen Euro resultierte. Anfang der Woche verfügte die Firma noch über flüssige Mittel von gut 200 Millionen Euro.

Swissport wollte zunächst nicht offenlegen, um welche Finanzinvestoren es sich handelt. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte im Mai berichtet, dass die auf notleidende Anlagen spezialisierten Apollo, SVP Global und Cross Ocean Partners Schulden des Schweizer Unternehmens aufgekauft hatten und über eine Finanzspritze verhandelten. Ob die selbst in finanziellen Schwierigkeiten steckende HNA an Swissport beteiligt bleibt, war zunächst ebenfalls unklar. “Ich denke, Sie wissen, wie Restrukturierungen normalerweise verlaufen”, sagte Waller.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up