March 9, 2018 / 6:33 AM / 9 months ago

UBS-Chef verdient 2017 mehr - Höhere Rückstellungen für Rechtsfälle

CEO Sergio Ermotti of Swiss bank UBS speaks at the annual news conference in Zurich, Switzerland January 22, 2018. REUTERS/Arnd Wiegmann

Zürich (Reuters) - UBS-Chef Sergio Ermotti hat im vergangenen Jahr mehr verdient.

Der Bankchef erhielt Gehalt und Bonus von 14,2 Millionen Franken - nach 13,7 Millionen Franken im Jahr davor, wie das Institut am Freitag im Geschäftsbericht mitteilte. Insgesamt bekamen die Beschäftigten bei der Bank 2017 Boni von 3,1 Milliarden Franken, sechs Prozent mehr als im Jahr davor. Der Gewinn der größten Schweizer Bank war im vergangenen Jahr wegen eines Sondereffekts durch die US-Steuerreform auf 1,1 von 3,2 Milliarden Franken geschrumpft. Vor Steuern legte der Gewinn dank einer guten Entwicklung im Kerngeschäft Vermögensverwaltung zu.

Die Rückstellungen für Rechtskosten stiegen an: Nun wies die UBS für Ende 2017 einen Wert von 2,44 Milliarden Franken aus nach zuvor 2,3 Milliarden Franken.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below