March 20, 2019 / 9:17 AM / a month ago

UBS verschärft nach schwachem Jahresstart Sparprogramm

FILE PHOTO: The logo of Swiss bank UBS is seen in Zurich, Switzerland October 25, 2018. REUTERS/Arnd Wiegmann/File Photo

Zürich (Reuters) - Die UBS verstärkt angesichts eines schwachen Jahresstarts ihre Sparanstrengungen.

Im Kerngeschäft Vermögensverwaltung lägen die Erträge aktuell neun Prozent unter dem Vorjahresniveau, teilte die Großbank am Mittwoch auf einer Investorenkonferenz mit. Grund dafür sei mitunter eine schwache Handelstätigkeit der Kunden in Asien. Auch in den USA halte sich die reiche Kundschaft mit Investitionen zurück und horte Bargeld. In der Investmentbank seien die Erträge ebenfalls geschrumpft und lägen etwa ein Drittel unter dem starken Vorjahresniveau.

Einen Teil der Einbußen wolle die UBS jedoch durch Kostensenkungen wettmachen: Die Schweizer setzten einige IT-Projekte verzögert um und gingen bei Einstellungen langsamer vor. Insgesamt würden solche taktischen Maßnahmen die Kosten im laufenden Jahr um mindestens 300 Millionen Dollar senken.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below