May 19, 2008 / 3:38 PM / 11 years ago

Südkorea knüpft Hilfen für Nordkorea an Bedingungen

Seoul (Reuters) - Südkoreas neue Regierung will offenbar ihre Hilfen für Nordkorea an strengere Bedingungen knüpfen.

Außenminister Yu Myung Hwan sagte am Montag, wenn der Norden um Unterstützung bitte, könnte man darauf eingehen und Hilfe leisten. Das Ministerium für Wiedervereinigung erklärte dazu, gegenwärtig sei die Nahrungsmittel-Situation im Norden aber nicht so dramatisch, dass Südkorea Hilfsangebote unterbreiten müsste.

Unter den liberalen Regierungen der vergangenen Jahre konnte Nordkorea damit rechnen, ohne große Bitten Nahrungsmittel und Dünger aus dem Süden zu bekommen. Wegen ungünstiger Witterungsbedingungen und Misswirtschaft hat das Land fast jedes Jahr zu wenig Nahrungsmittel produziert, um sich selbst zu versorgen. Der seit Februar amtierende südkoreanische Präsident Lee Myung Bak hatte angekündigt, er wolle die wirtschaftlichen Hilfen für den Norden an Fortschritte bei der Aufgabe des nordkoreanischen Atomprogramms knüpfen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below