March 13, 2018 / 7:33 AM / 6 months ago

Koalitionspartner fordert nach Journalistenmord Neuwahlen in Slowakei

Bratislava (Reuters) - Die slowakische Regierungskoalition droht im Zuge der durch die Ermordung eines Enthüllungsjournalisten ausgelöste politische Krise zu zerbrechen.

Demonstrators attend a protest called "Let's stand for decency in Slovakia" in reaction to the murder of Slovak investigative reporter Jan Kuciak and his fiancee Martina Kusnirova, in Bratislava, Slovakia March 9, 2018. REUTERS/Radovan Stoklasa

Die an der Regierung beteiligte Partei Most-Hid forderte am Montagabend Neuwahlen. Nur so lasse sich die Situation lösen. Sollten die beiden größeren Koalitionspartner vorgezogenen Wahlen nicht zustimmen, werde die Most-Hid aus der Regierung austreten.

Der Investigativreporter Jan Kuciak und seine Freundin waren Ende Februar erschossen worden. Der 27-Jährige hatte über Straftaten von Geschäftsleuten berichtet, von denen manche Verbindungen zu Politikern hatten. Der Mord löste in dem EU-Staat eine Welle der Empörung aus. Am Freitag hatte es in dem osteuropäischen Euro-Land die größten Straßenproteste seit dem Fall des eisernen Vorhangs 1989 gegeben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below