December 17, 2018 / 10:01 AM / 3 months ago

US-Militär - Dutzende Extremisten in Somalia mit Luftangriffen getötet

Weapons looted from a former United Arab Emirates (UAE) military training camp are displayed during a Reuters interview in Mogadishu, Somalia April 25, 2018. REUTERS/Feisal Omar

Nairobi (Reuters) - Bei Luftangriffen in Somalia hat das US-Militär am Wochenende nach eigenen Angaben 62 Extremisten getötet.

Insgesamt seien sechs Attacken in der Umgebung von Gandarsch in der Provinz Banaadir geflogen worden, teilte das Afrika-Kommando der US-Streitkräfte am Montag mit. “Das Afrika-Kommando und unsere somalischen Partner haben diese Angriffe durchgeführt, um Terroristen davon abzuhalten, abgelegene Gebiete als Zufluchtsorte zu nutzen, um von dort künftige Anschläge zu planen, steuern, inspirieren oder die Leute dafür zu rekrutieren.”

Seit dem Sturz des Diktators Mohammed Siad Barre Anfang der 1990er Jahre kommt es in Somalia immer wieder zu Gewalt und Gesetzlosigkeit. So verübte die Extremistenmiliz Al-Schabaab zuletzt im November einen Selbstmordanschlag mit 39 Opfern in der Hauptstadt Mogadischu.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below