Reuters logo
Spanische Regierung setzt Katalanen weitere Frist
16. Oktober 2017 / 09:27 / in einem Monat

Spanische Regierung setzt Katalanen weitere Frist

Madrid (Reuters) - Im Streit über eine Abspaltung Kataloniens hat die spanische Zentralregierung der Region eine weitere Frist gesetzt.

A clock in Sant Jaume square, in front of the regional government headquarters the Generalitat, is seen at ten o'clock, the deadline set by Spain's government for a response from Catalan President Carles Puigdemont on wether he had declared independence, in Barcelona, Spain, October 16, 2017. REUTERS/Gonzalo Fuentes

Der Chef der Regionalregierung, Carles Puigdemont, müsse bis Donnerstag klarstellen, dass er keine Unabhängigkeit ausgerufen habe, sagte die stellvertretenende Ministerpräsidentin Soraya Saenz de Santamaria am Montag in Madrid. Jeder Dialog müsse im Rahmen der Gesetze stattfinden. Die Haltung der Zentralregierung werde zudem von einem Großteil des Parlamentes gestützt, fügte die Politikerin hinzu.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below