September 24, 2019 / 2:25 PM / 2 months ago

Notenbank sieht Spaniens Konjunktur skeptischer

A clock on the facade of the Bank of Spain building is seen in Madrid, Spain, May 22, 2018. REUTERS/Juan Medina

Madrid (Reuters) - Die spanische Notenbank hat ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum des Landes in den nächsten Jahren gesenkt.

Für 2019 gehe man nur noch von einem Anziehen der Konjunktur um zwei Prozent aus, erklärte die Zentralbank am Dienstag und begründete dies mit schwächeren Investitionen und weniger privatem Konsum. Bisher hatte sie mit einem Anstieg des Bruttoinlandsproduktes von 2,4 Prozent gerechnet. Für 2020 erwarten die Notenbank-Experten nur noch 1,7 (bisher 1,9) Prozent Wachstum und für 2021 rund 1,6 (bisher 1,7) Prozent. Risiken für die Konjunktur seien eine langsamere Gangart in ganz Europa und ein ungeregelter EU-Austritt Großbritanniens sowie der Handelskonflikt zwischen den USA und China.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below