July 25, 2019 / 1:51 PM / in a month

Spaniens Regierungschef Sanchez scheitert erneut im Parlament

Spain's acting Prime Minister Pedro Sanchez reacts during the final day of the investiture debate at the Parliament in Madrid, Spain July 25, 2019. REUTERS/Sergio Perez

Madrid (Reuters) - Spaniens amtierender Ministerpräsident Pedro Sanchez ist auch im zweiten Anlauf zur Regierungsbildung im Parlament gescheitert.

Der Sozialist verfehlte am Donnerstag die für die Bestätigung in seinem Amt erforderliche einfache Mehrheit. Sanchez hatte bereits vor der Abstimmung erklärt, dass er keine Einigung mit der linksgerichteten Podemos-Partei erzielt habe. Er wolle Ministerpräsident sein, aber nicht um jeden Preis. Im ersten Anlauf am Dienstag hatte Sanchez die absolute Mehrheit verfehlt. Im zweiten Wahlgang hätte die einfache Mehrheit gereicht.

Die PSOE von Sanchez war aus der Wahl Ende April als Sieger hervorgegangen, hatte die absolute Mehrheit aber klar verfehlt. Sanchez war vor gut einem Jahr mit einem Misstrauensvotum in sein Amt gekommen. Er hat nun Zeit bis zum 23. September, ob er einen weiteren Versuch zur Regierungsbildung unternehmen will. Andernfalls könnten am 10. November Neuwahlen stattfinden. Es wäre die vierte Parlamentswahl in ebenso vielen Jahren.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below