June 28, 2018 / 3:57 PM / 5 months ago

Milliardenauftrag für Siemens Gamesa in Großbritannien perfekt

The Siemens Gamesa logo is displayed outside the company headquarters in Zumudio, near Bilbao, Spain, November 28, 2017. REUTERS/Vincent West

München (Reuters) - Der Windkraft-Konzern Siemens Gamesa hat seinen bisher größten Auftrag für einen Hochsee-Windpark unter Dach und Fach gebracht.

Die Siemens-Tochter liefert 165 Anlagen mit einer Leistung von zusammen 1386 Megawatt (MW) an den dänischen Versorger Örsted, wie Gamesa am Donnerstag mitteilte. Sie sollen von 2021 an 89 Kilometer vor der britischen Ostküste Strom für 1,3 Millionen britische Haushalte erzeugen. Der Auftrag dürfte ein Volumen von fast 1,4 Milliarden Euro haben. Bereits im Februar hatten Gamesa und Örsted eine Grundsatzvereinbarung getroffen, das genaue Volumen war damals aber unklar geblieben.

Der Windpark “Hornsea Two” sei größer als das bisherige Offshore-Rekordprojekt “Hornsea One” mit 1218 MW, das ebenfalls von Örsted (vormals Dong Energy) entwickelt wurde, erklärte der Turbinen-Lieferant. Die Maschinenhäuser für Hornsea Two baut Siemens Gamesa in Cuxhaven, die Rotorblätter kommen überwiegend aus dem britischen Werk Hull.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below