for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Ministerin - Spaniens Wirtschaft nach Rekordeinbruch auf dem Weg der Besserung

Nadia Calvino, Minister for Economy and Business of Spain speaks during a Reuters Newsmaker in New York U.S., October 16, 2019. REUTERS/Lucas Jackson

Madrid (Reuters) - Die von der Corona-Krise gebeutelte Wirtschaft Spaniens macht laut der Regierung große Fortschritte auf dem Weg der Erholung.

Im laufenden dritten Quartal zeichne sich ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um mehr als zehn Prozent ab, sagte Wirtschaftsministerin Nadia Calvino am Montag. Insbesondere am Arbeitsmarkt sei eine starke Erholung im Gang. Das BIP war im Frühjahr im Rekordtempo geschrumpft - und zwar um 18,5 Prozent zum Vorquartal. Im Zuge der Virus-Krise ist auch die ohnehin hohe Arbeitslosigkeit in Spanien massiv gestiegen. Zwischen April und Juni ging eine Million Jobs verloren - so viele wie nie zuvor in einem Quartal.

Spanien hatte im Frühjahr im Kampf gegen die Corona-Pandemie strikte Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen verhängt, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Insbesondere der für das Land wichtige Tourismussektor wurde von der Krise hart getroffen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up