August 13, 2019 / 7:46 AM / 3 months ago

AMS freut sich auf Gespräche über mögliche Osram-Übernahme

Logo of lamp manufacturer Osram is pictured during official opening of the company 'World of light' showroom in Munich, Germany, October 24, 2017. REUTERS/Michaela Rehle

Wien (Reuters) - Der österreichische Chiphersteller AMS will seine Pläne für eine Übernahme des Münchner Lichtkonzerns Osram nun in Gesprächen vorantreiben.

“Wir haben die Stellungnahme zur Kenntnis genommen und freuen uns auf Gespräche”, teilte das steirische Unternehmen am Dienstag mit.

Osram hatte am Vortag mitgeteilt, nun doch offen für ein Angebot von AMS zu sein. Das vorgelegte Finanzierungskonzept erscheine “verbindlich und tragfähig”, erklärte der Konzern. AMS will bis zu 4,3 Milliarden Euro inklusive Schulden für Osram zahlen. Mit 38,50 Euro je Aktie überbietet AMS die Offerte der beiden Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle um zehn Prozent.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below