June 25, 2018 / 6:14 AM / in 3 months

Andritz kauft US-Firma Xerium für 830 Millionen Dollar

Berlin (Reuters) - Der österreichische Anlagenbauer Andritz weitet mit einem Zukauf in den USA sein Engagement in der Papierindustrie aus.

Wolfgang Leitner, CEO of Austrian machinery maker Andritz, addresses a news conference in Vienna, Austria, March 2, 2018. REUTERS/Heinz-Peter Bader

Für 13,50 Dollar je Aktie werde der Hersteller und Lieferant von Maschinengeweben und Walzenbezügen, Xerium Technologies, erworben, teilte Andritz am Montag mit. Inklusive übernommener Schulden liegt der Kaufpreis bei rund 830 Millionen Dollar. Xerium ist bereits in Österreich aktiv und betreibt in Gloggnitz eine Fabrik.

Die Akquisition entspreche der langfristigen Strategie von Andritz, das Servicgeschäft auszubauen, sagte Vorstandschef Wolfgang Leitner, der mit dem Abschluss der Transaktion in der zweiten Jahreshälfte rechnet. Xerium bietet mit seinen rund 2850 Mitarbeitern wesentliche Verschleißteile, aber auch Wartungs- und Aufrüstungsleistungen für die Papierindustrie an. Die Österreicher wiederum haben Anlagen für die Produktion von Zellstoff im Portfolio, mit denen unter anderem Papier hergestellt werden kann.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below