May 4, 2020 / 9:49 AM / a month ago

Arbeitslosigkeit in Österreich steigt auf höchsten Stand seit Zweitem Weltkrieg

The logo of an AMS jobcentre is seen behind traffic signs in Vienna, Austria November 2, 2016. REUTERS/Heinz-Peter Bader

Wien (Reuters) - In Österreich ist die Arbeitslosigkeit im April aufgrund der Coronakrise drastisch gestiegen.

Die Zahl der Arbeitslosen und Schulungsteilnehmer stieg im Vorjahresvergleich um 58,2 Prozent auf 571.477 Menschen, wie die zuständige Behörde AMS am Montag mitteilte. Die Arbeitslosenquote kletterte damit auf 12,8 Prozent, den höchsten Stand seit dem Zweiten Weltkrieg. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Anstieg von 5,5 Prozentpunkten.

Die Arbeitslosigkeit ist in allen Altersgruppen, in allen Branchen und in allen Bundesländern sehr stark gestiegen, geht aus der Statistik des AMS hervor. Die Covid-19-Krise habe seit Mitte März zu einem extremen Anstieg der Arbeitslosigkeit in Österreich geführt, teilte die Behörde mit. Der Anstieg habe sich im April zwar verlangsamt, dennoch liege die Zahl der beim AMS vorgemerkten Personen weit über dem Niveau des Vorjahres.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below