June 2, 2020 / 10:37 AM / a month ago

In Österreich auch im Mai über eine halbe Million Arbeitslose

The Austrian national flag is seen on top of Burgtor (palace door) on Austrian National Day (Nationalfeiertag) in Vienna October 26, 2011. REUTERS/Lisi Niesner (AUSTRIA - Tags: POLITICS)

Wien (Reuters) - In Österreich hat die Corona-Krise den Arbeitsmarkt im Mai mit voller Wucht getroffen.

Dank den schrittweisen Lockerungen flache die Arbeitslosenkurve aber seit dem Höhepunkt Mitte April ab, sagte Arbeitsministerin Christine Aschbacher am Dienstag. Ende des Monats waren 517.221 Menschen arbeitslos gemeldet oder in Schulungen. Das waren um 50,7 Prozent oder 174.084 Personen mehr als im Mai 2019. Über 1,3 Millionen Arbeitnehmer befanden sich in Kurzarbeit. Die meisten Jobsuchenden gab es im Tourismus und in der Baubranche.

Gegenüber April flache die Arbeitslosenkurve hingegen ab, sagte die Arbeitsministerin. Der Höchststand Mitte April lag bei 588.000 Arbeitslosen. “Die letzten Wochen gehen in die richtige Richtung.” Österreich hatte im Mai mit einem schrittweisen Hochfahren der Wirtschaft begonnen, was zu einer teilweisen Entspannung geführt habe. Die Zahl der in Kurzarbeit befindlichen Menschen sei mit über 1,3 Millionen hingegen fast unverändert. Das staatlich geförderte Arbeitsmodell wurde zuletzt um weitere drei Monat bis September verlängert.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below