March 23, 2020 / 9:56 AM / 10 days ago

Austrian Airlines lässt Flieger bis Mitte April am Boden

Planes of Lufthansa's Austrian unit Austrian Airlines park at Vienna International Airport in Schwechat, Austria March 16, 2020. REUTERS/Lisi Niesner

Wien (Reuters) - Die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines lässt ihre Flugzeuge länger am Boden als bisher angekündigt.

Nachdem sich die weltweiten Einreisestopps aufgrund des Coronavirus nicht gelockert hätten und es wenig Nachfrage nach Flugreisen gebe, werde der Linienflugbetrieb bis 19. April eingestellt, teilte die österreichische Fluglinie am Montag mit. Alle rund 7000 Mitarbeiter seien bis 19. April auf Kurzarbeit.

Zuvor hatte Austrian Airlines angekündigt, den Flugbetrieb bis 28. März auszusetzen. Passagiere, die in diesem Zeitraum einen gebuchten Flug haben, sollen, sofern möglich, auf andere Fluglinien umgebucht werden, hieß es. Tickets könnten aber auch kostenlos umgebucht oder ruhend gestellt werden. Rückholflüge, um gestrandete Österreicher nach Hause zu holen, werde es im Auftrag des Außenministeriums hingegen weiterhin geben, erklärte der Konzern.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below