November 1, 2019 / 9:48 AM / 12 days ago

Finanzinvestor Cerberus versilbert Bawag-Aktien für fast 500 Mio Euro

The logo of Austrian lender BAWAG PSK is pictured next to a traffic sign at a branch office in Vienna September 18, 2012. BAWAG PSK, a unit of Cerberus Capital Management, plans to cut 700 jobs, a fifth of its staff, the Wiener Zeitung newspaper reported on Wednesday, citing unidentified insiders. "Ende" reads "End". REUTERS/Heinz-Peter Bader (AUSTRIA - Tags: BUSINESS EMPLOYMENT)

Frankfurt (Reuters) - Der Großaktionär Cerberus hat bei der österreichischen Bank Bawag Kasse gemacht.

Der Finanzinvestor verkaufte über Nacht gut die Hälfe seiner verbliebenen Beteiligung an dem Institut und nahm damit gut 470 Millionen Euro ein. Die rund 13,5 Millionen Aktien seien zu je 35 Euro platziert worden, teilte eine der mit dem Verkauf beauftragten Banken am Freitag mit. Cerberus besitzt nach dem Verkauf des 13,5-prozentigen Anteils noch gut zwölf Prozent an der viertgrößten österreichischen Bank.

Der Finanzinvestor, der schon seit über einem Jahrzehnt bei der Bawag engagiert ist, treibt seit einigen Jahren den Ausstieg voran. Cerberus hatte die in Schieflage geratene Bawag im Jahr 2006 von der österreichischen Gewerkschaft ÖGB übernommen und einen Teil 2012 an den Finanzinvestor Golden Tree weiter platziert. Im Herbst 2017 brachten die Finanzinvestoren die viertgrößte österreichische Bank, die inzwischen auch in Deutschland auf Expansionskurs ist, an die Börse. Damals wurden die Aktien zu je 48 Euro ausgegeben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below