April 24, 2018 / 2:54 PM / 4 months ago

Neue Diabetes-Medikamente beflügeln US-Pharmakonzern Eli Lilly

Wien (Reuters) - Der auf Diabetes-Medikamente spezialisierte US-Pharmakonzern Eli Lilly steckt sich nach florierenden Geschäften zum Jahresauftakt höhere Ziele.

FILE PHOTO: The logo of Lilly is seen on a wall of the Lilly France company unit, part of the Eli Lilly and Co drugmaker group, in Fegersheim near Strasbourg, France, February 1, 2018. REUTERS/Vincent Kessler/File Photo

Dank einer starken Nachfrage nach neueren Medikamenten wie den Diabetes-Mitteln Trulicity und Jardiance kletterte der Umsatz im ersten Quartal um neun Prozent auf 5,7 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Unter dem Strich erzielten die Amerikaner einen Gewinn von 1,22 Milliarden Dollar, nachdem zuvor ein Verlust von 110,8 Millionen Euro angefallen war. Das ist mehr als Analysten prognostiziert hatten.

Für das Gesamtjahr hob Eli Lilly die Gewinnprognose auf 5,10 bis 5,20 Dollar je Aktie von zuvor 4,81 bis 4,91 Dollar je Aktie an. Die höhere Gewinnprognose beruhigte einige Investoren, die nach einem regulatorischen Rückschlag für das viel versprechende Medikament gegen rheumatoide Arthritis Bedenken geäußert hatten. Berater der US-amerikanischen FDA haben am Montag gegen die Zulassung einer höheren Dosis des Arzneimittels gegen rheumatoide Arthritis gestimmt, während sie eine niedrigere Dosis empfahlen. Die Aktien des Unternehmens stiegen im vorbörslichen Handel marginal auf 80,54 Dollar.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below