September 19, 2019 / 5:29 AM / a month ago

Nachrichtenagentur APA - Österreich kippt EU-Mercosur-Abkommen

An Austrian flag is seen on the desk of a Member of the European Parliament during a debate at the European Parliament in Strasbourg, France, July 3, 2018. REUTERS/Vincent Kessler

Frankfurt (Reuters) - Österreich bringt das geplante Handelsabkommen der Europäischen Union (EU) mit den südamerikanischen Mercosur-Staaten ins Wanken.

Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete, stimmte der EU-Unterausschuss im Nationalrat am Mittwoch gegen das Abkommen. Damit ist die österreichische Regierung verpflichtet, auf EU-Ebene gegen das Vorhaben zu stimmen. Entscheidungen im EU-Rat müssen aber einstimmig erfolgen.

Nach jahrelangen Verhandlungen hatten sich die EU und die vier im Mercosur zusammengeschlossenen Staaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay auf das Freihandelsabkommen geeinigt. Allerdings muss es noch vom EU-Parlament und allen Ländern ratifiziert werden. Das Verhalten der brasilianischen Regierung zu den Waldbränden im Amazonas-Gebiet hatte zuletzt die Kritik an der Vereinbarung lauter werden lassen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below