July 11, 2018 / 9:01 AM / 4 months ago

Luftfahrtfirma FACC verdient mehr

Austrian aerospace parts maker FACC chief executive Robert Machtlinger addresses a news conference in Vienna, Austria, July 13, 2016. REUTERS/Heinz-Peter Bader

Düsseldorf (Reuters) - Der österreichische Luftfahrtzulieferer FACC ist mit Zuwächsen ins Bilanzjahr 2018/19 gestartet.

Im Zeitraum März bis Mai sei bei einem Umsatzplus von 4,4 Prozent auf 192,4 Millionen Euro der operative Gewinn (Ebit) auf 16,3 (Vorjahr: 12,9) Millionen Euro gestiegen, teilte FACC am Mittwoch mit. Im Gesamtjahr peilt der Vorstand ein Umsatzwachstum im einstelligen Prozentbereich und einen überproportionalen Ergebniszuwachs an.

Das Unternehmen fertigt leichte Faserverbundstoffe, die in Flugzeugen an den Tragflächen, dem Rumpf oder im Innenraum zum Einsatz kommen. Kunden sind Airbus, Boeing, Embraer und Bombardier. Der Konzern gehört mehrheitlich der FACC International, hinter der wiederum der staatliche chinesische Konzern AVIC mit Sitz in Peking steht.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below