July 30, 2018 / 10:27 AM / 16 days ago

Österreich muss 2018 weniger neue Schulden aufnehmen als gedacht

Wien (Reuters) - Österreich muss dank einer besser als erwarteten Abwicklung der Krisenbank Heta weniger neue Schulden aufnehmen als gedacht.

Packed 20 Euro banknotes are seen at the Money Service Austria company's headquarters in Vienna, Austria, November 16, 2017. REUTERS/Leonhard Foeger

Da der Abbau des notverstaatlichten ehemaligen Kärntner Geldhauses Hypo Alpe Adria der Republik eine unerwartet hohe Ausschüttung von 1,8 Milliarden Euro einbrachte, brauche das Land 2018 weniger frisches Kapital als im Dezember veranschlagt, teilte die österreichische Schuldenagentur ÖBFA am Montag mit.

Die ÖBFA, die die Finanzschulden von Österreich managt und sich unter anderem um die Begebung der Bundesanleihen kümmert, hat daher den Finanzierungsplan für das laufende Jahr auf 25 bis 28 Milliarden Euro von bisher 27 bis 30 Milliarden Euro gesenkt. Der für 7. August vorgesehene Reservetermin für die Auktion einer Bundesanleihen werde nicht genutzt.

Bei der Heta handelt es sich um eine der größten Banken-Abwicklungen in Europa. Das Institut hatte sich jahrzehntelang mit Garantien des Landes Geld günstig von Investoren geholt und in den Ausbau ihres Balkan-Geschäftes gesteckt. Die Expansion ging schief, die Bank geriet in Finanznöte. Die frühere Mutter Bayern LB drehte den Geldhahn zu, weshalb Österreich die Hypo 2009 verstaatlichte. Danach wurden Milliarden in die Bank geleitet, um eine Pleite abzuwenden. 2014 wurde der Konzern zerschlagen und die Abbaugesellschaft Heta geschaffen. Bis Ende 2020 soll das Heta-Portfolio, das unter anderem aus Immobilien, Grundstücken und Luxusjachten besteht, vollständig abgewickelt sein. Die Heta rechnet damit, dass durch den Abbau 10,5 Milliarden Euro erlöst werden können. Insgesamt hat das Hypo-Desaster der Republik nach bisherigen Berechnungen bis zu sechs Milliarden Euro gekostet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below