October 24, 2019 / 9:25 AM / 19 days ago

Raiffeisen Bank International polstert Kapitaldecke auf

The logo of Raiffeisen Bank International (RBI) is seen at a branch office in Vienna, Austria March 13, 2019. REUTERS/Leonhard Foeger

Wien (Reuters) - Die österreichische Raiffeisen Bank International hat ein Kreditportfolio im Volumen von 1,2 Milliarden Euro verbrieft und damit ihre Eigenkapitaldecke gestärkt.

Mit diesem Schritt werde die harte Kernkapitalquote des Konzerns um rund zehn Basispunkte verbessert, teilte das in Osteuropa tätige Institut am Donnerstag mit. Per Ende des ersten Halbjahres lag die Quote bei 13,8 Prozent. Ziel der Bank mit Sitz in Wien ist es, die Quote mittelfristig bei rund 13 Prozent zu halten. Im Zuge der Verbriefung beteilige sich ein institutioneller Investor an einem Portfolio von gewerblichen Immobilienkrediten in Tschechien, der Slowakei, Österreich und Deutschland, erklärte die RBI, ohne den Namen des Investors zu nennen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below