March 18, 2020 / 7:09 AM / 12 days ago

Raiffeisen Bank International - Coronavirus bremst Kreditgeschäft

The logo of Raiffeisen Bank International (RBI) is seen at a branch office in Vienna, Austria March 13, 2019. REUTERS/Leonhard Foeger

Wien (Reuters) - Das österreichische Geldhaus Raiffeisen Bank International (RBI) passt aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus seine Ziele an. Da mit einer schweren Rezession in der Eurozone zu rechnen sei und diese negative Folgen auf die Märkte der RBI haben werde, müssten die Erwartungen für das Kreditwachstum im laufenden Jahr reduziert werden, teilte die stark in Osteuropa aktive Bank am Mittwoch mit. Welche Auswirkungen das aktuelle Umfeld auf die Profitabilität haben werde, müsse noch geprüft werden.

Die Neubildungsquote bei den Krediten dürfte 2020 auf 50 bis 75 Basispunkte steigen, abhängig von Dauer und Ausmaß des wirtschaftlichen Einbruchs. An dem mittelfristigen Ziel einer Kosten-Ertrags-Quote von etwa 55 Prozent hält die Bank fest. Noch nicht klar sei, wie sich die gegenwärtige Entwicklung auf die Quote im laufenden Jahr auswirken werde. An dem mittelfristigen Ziel einer harten Kernkapitalquote von rund 13 Prozent werde aber festgehalten. Die Dividendenausschüttungen sollen in der Höhe von 20 bis 50 Prozent des Konzernergebnisses liegen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below