for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Inlandsnachrichten

Innenministerium - Wien-Anschlag nicht aus Deutschland heraus unterstützt

A view of Germany's interior ministry where government officials hold a crisis meeting on coronavirus in Berlin, Germany, March 3, 2020. REUTERS/Michele Tantussi

Berlin (Reuters) - Das Bundesinnenministerium sieht keine unmittelbaren relevanten Verbindungen des islamistischen Attentäters von Wien nach Deutschland.

Derzeit gebe es keine Informationen darüber, dass die Tat in Wien aus Deutschland heraus unterstützt worden sei, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Mittwoch in Berlin. “Aber die islamistische Szene ist in Europa sehr stark vernetzt”, fügte er hinzu. In Deutschland seien derzeit 615 islamistische Gefährder von den Sicherheitsbehörden identifiziert worden, sagte der Sprecher. Seit 2009 hätten deutsche Sicherheitsbehörden 17 Terroranschläge verhindert, man nehme das Thema sehr ernst.

Die Extremistenorganisation Islamischer Staat (IS) hatte den Angriff in Wien mit vier getöteten Passanten - darunter eine Deutsche - für sich reklamiert. “Jeder solcher Anschlag ist ein Anschlag auf uns alle”, sagte der deutsche Regierungssprecher Steffen Seibert. Nicht nur in Wien seien demokratische und freie Gesellschaften herausgefordert worden. Seibert erinnerte an islamistische Anschläge auch in Dresden, Nizza und Kabul.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up