for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Österreichs Wirtschaft verkraftet Eindämmungsschritte besser als im Frühjahr

Wien (Reuters) - Österreichs Wirtschaft verkraftet aus Sicht der heimischen Notenbank die neuen wirtschaftlichen Einschränkungen besser als den Lockdown im Frühjahr.

Der derzeitige Teil-Lockdown habe zwar zu einem erneuten Rückgang der Wirtschaftsaktivität geführt, teilte Österreichs Notenbank am Freitag im Wien mit. “Allerdings sind die wirtschaftlichen Folgen deutlich geringer als während des ersten Lockdowns Ende März/Anfang April, als die Wirtschaft um bis zu einem Viertel eingebrochen ist”, führten die Währungshüter aus.

Die im November eingeführten neuen Eindämmungsmaßnahmen seien weniger weitreichend als während des Lockdowns im Frühjahr. Die Einbußen beträfen vor allem den Tourismus und freizeitnahe Dienstleistungen. Dort sei es zu starken Umsatzrückgängen von teilweise deutlich mehr als 50 Prozent gekommen. “Der Produktionssektor und die Nicht-Tourismus-Exporte sind kaum beeinträchtigt”, erläuterte die Notenbank. Im Zuge des Teil-Lockdowns müssen unter anderem Gastronomie sowie Freizeit-, Kultur- und Sporteinrichtungen zeitweise geschlossen bleiben. Ähnlich wie in Deutschland wurden vor allem die Kontakte stark eingeschränkt.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up