February 27, 2018 / 9:38 AM / 4 months ago

Russland meldet Verletzung der Feuerpause durch syrische Rebellen

Moskau (Reuters) - Die Rebellen in der belagerten syrischen Enklave Ost-Ghuta halten sich nach russischen Angaben nicht an die Feuerpause.

A man inspects a damaged house in the besieged town of Douma in eastern Ghouta in Damascus, Syria, February 22, 2018. REUTERS/Bassam Khabieh

Der sogenannte humanitäre Korridor, über den Zivilisten das umkämpfte Gebiet östlich von Damaskus verlassen sollten, liege unter massivem Beschuss von Rebellen, meldete die Nachrichtenagentur TASS am Dienstag unter Berufung auf russisches Militär.

Der russische Präsident Wladimir Putin hatte am Vortag angeordnet, dass die Angriffe der von Russland unterstützen syrischen Streitkräfte auf das Gebiet östlich der Hauptstadt Damaskus jeden Tag von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr MEZ eingestellt werden sollten. Damit solle den Einwohnern des Gebietes ermöglicht werden, über sogenannte humanitäre Korridore die Kampfzone zu verlassen. Zudem sollen Hilfsorganisationen dadurch die Möglichkeit erhalten, Nahrungsmittel und Medikamente zu den unter Hunger leidenden Menschen zu bringen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below