October 23, 2019 / 11:43 AM / in 20 days

Polizei - Syrischer Kurde zündet sich vor UN-Gebäude in Genf an

The Rigot collective shelter for asylum-seekers is pictured near the United Nations High Commissioner for Refugees (UNHCR) where a Syrian Kurdish man in his 30s set himself on fire, in Geneva, Switzerland, October 23, 2019. REUTERS/Marina Depetris

Genf (Reuters) - Vor dem Gebäude der UN-Flüchtlingsagentur in Genf hat sich nach Angaben der Polizei ein syrischer Kurde selbst angezündet.

Sicherheitskräfte hätten die Flammen erstickt und der Mann im Alter von etwa 30 Jahren sei mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik in Lausanne geflogen worden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. “Angesichts seines Zustands war es nicht möglich, ihn nach seinem Motiv zu fragen, wir vermuten aber, dass es um die politische Situation geht.” Der Mann habe seinen Wohnsitz in Deutschland. Zuletzt hatten auch in Deutschland Kurden wiederholt gegen den türkischen Militäreinsatz gegen die Kurden-Miliz YPG in Nord-Syrien protestiert.

Andrej Mahecic, Sprecher des UN-Kommissariats für Flüchtlinge, sagte, der Mann habe sich selbst in Flammen gesetzt und dann versucht, in das UN-Gebäude zu gelangen. Sicherheitskräfte und medizinisches Personal hätten aber eingegriffen und das Feuer gelöscht. “Wir hoffen, dass sich der Mann erholt”, sagte Mahecic. Seine Organisation sei schockiert und betroffen wegen des Vorfalls. Auf der Straße gegenüber des UN-Gebäudes in Genf liegt eine Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende, darunter auch syrische Kurden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below