March 3, 2020 / 1:05 PM / a month ago

UN - EU muss Griechenland bei Flüchtlingen besser unterstützen

A migrant woman carries her belongings as she walks next to the Turkey's Pazarkule border crossing with Greece's Kastanies, near Edirne, Turkey, March 3, 2020. REUTERS/Leonhard Foeger

Genf (Reuters) - Die Vereinten Nationen haben die Staaten der Europäischen Union aufgerufen, Griechenland angesichts eines zu erwarteten Flüchtlingsandrangs aus Syrien stärker zu unterstützen.

“Griechenland ist ein EU-Mitgliedsstaat und seine wichtigste Unterstützungsquelle sind daher europäische Ressourcen”, sagte der UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi am Dienstag in Genf. “Griechenland braucht davon mehr. Das ist sehr klar.” Die Länder sollten aufhören zu zanken und sich mit den Ursachen der Vertreibung befassen.

Die Türkei hindert - anders als 2016 in einem Flüchtlingspakt mit der EU vereinbart - seit einigen Tagen Migranten aus Syrien nicht mehr daran, auf dem Landweg oder über das Mittelmeer in die EU weiterzureisen. Tausende haben sich deshalb auf den Weg in Richtung griechischer Grenze gemacht. Die Türkei fühlt sich von der EU nicht ausreichend unterstützt. Sie hat etwa 3,7 Millionen Menschen Zuflucht geboten und rechnet mit weiteren Flüchtlingen, da in der nordwestsyrischen Provinz Idlib heftige Kämpfe toben, an denen die Türkei selbst auch direkt beteiligt ist.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below