October 1, 2018 / 10:10 AM / 22 days ago

Syrische Rebellen weisen Bericht über Abzug aus Idlib zurück

Amman (Reuters) - Die syrische Rebellengruppe Failak al-Scham hat einen Bericht über ihren Abzug aus der von Russland und der Türkei vereinbarten Pufferzone in der syrischen Provinz Idlib zurückgewiesen.

Newly displaced Syrian children arrive to a refugee camp in Atimah village, Idlib province, Syria September 11, 2018. REUTERS/ Khalil Ashawi TPX IMAGES OF THE DAY

Dies sei eine Lüge, sagte der Kommandeur Scheich Omar Husiefa in der Nacht auf Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Ein weiterer Rebellen-Anführer, Abdul Salam Abdul Rassak, erklärte, bislang gebe es keine Bewegung an der Front. Dort gebe es ohnehin nur wenige schwere Waffen.

Die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte hatte am Sonntag berichtet, Failak al-Scham habe als erste Gruppe den Abzug von Kämpfern und schwerem Gerät aus der Zone um Idlib begonnen. Nach den jüngsten Siegen des syrischen Militärs im Bürgerkrieg ist Idlib die letzte größere Region, die noch von Aufständischen gehalten wird. Die Türkei und der syrische Verbündete Russland hatten sich auf die Einrichtung der Pufferzone verständigt. Einige Rebellengruppen lehnen sie ab..

Die entmilitarisierte Zone soll 15 bis 20 Kilometer breit sein. Bis zum 15. Oktober sollen alle Rebellen dort abgezogen sein. Schon bis zum 10. Oktober müssten die Rebellen alle schweren Waffen, Panzer, Granatwerfer und Raketen aus der Zone abziehen, hatte Russlands Präsident Wladimir Putin gefordert

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below