September 13, 2018 / 3:33 PM / in 7 days

UN wollen Angriffen auf Hospitäler und Schulen in Idlib vorbeugen

Berlin (Reuters) - Die Vereinten Nationen haben Russland, den USA und der Türkei die GPS-Daten von über 200 Krankenhäusern und Schulen in der syrischen Region Idlib mitgeteilt.

A newly displaced Syrian child walks near a refugee camp in Atimah village, Idlib province, Syria September 11, 2018. REUTERS/Khalil Ashawi

“Wir teilen die Koordinaten, damit es keine Zweifel gibt, dass ein Krankenhaus ein Krankenhaus ist”, sagte Panos Moumtzis, der UN-Regionalkoordinator, am Donnerstag in Genf. “Wir wollen, dass Zivilisten kein Ziel werden, Krankenhäuser nicht bombardiert werden, die Menschen nicht vertrieben werden.” Insgesamt habe man die Koordinaten von 235 Schulen, Krankenhäusern und anderen zivilen Einrichtungen in der Region übermittelt.

Anlass ist der erwartete Großangriff der von Russland und Iran unterstützten syrischen Truppen auf die Region Idlib, in der sich bis zu drei Millionen Menschen aufhalten. In der vergangenen Woche hatte auch die russische Luftwaffe mit Angriffen begonnen. Dabei wurden nach UN-Angaben vier Krankenhäuser in Hama und Idlib getroffen. Bereits 38.300 Menschen sind in diesem Monat aus Idlib geflohen, 4500 davon seien aber nach einer leichten Beruhigung der Lage zurückgekehrt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below