October 29, 2019 / 3:52 PM / 23 days ago

Russland meldet Rückzug der Kurden aus Zone in Nord-Syrien

A Turkey-backed Syrian rebel fighter in a truck patrols in the Syrian town of Ras al Ain, as seen from the Turkish border town of Ceylanpinar, in Sanliurfa province, Turkey, October 29, 2019. REUTERS/Kemal Aslan

Moskau (Reuters) - Syrische Kurden-Milizen haben sich nach russischen Angaben vor Ablauf eines Ultimatums aus dem Grenzgebiet im Landesnorden zurückgezogen.

Der Abzug sei schneller als geplant vollzogen worden, sagte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Dienstag laut der Nachrichtenagentur Tass. Die Türkei und Russland hatten den Milizen bis 16.00 Uhr (MEZ) Zeit gegeben, sich aus einem 30 Kilometer breiten Korridor entlang der syrisch-türkischen Grenze zurückzuziehen. Die Regierung in Ankara stuft die Kurden-Miliz YPG als Terrororganisation ein, die Verbindungen zu Rebellen im Südosten der Türkei habe.

Binnen der gesetzten Frist zum Abzug herrscht offiziell eine Feuerpause, auf die sich Russland und die Türkei vor einer Woche verständigt hatten. Die Türkei hatte im Nordosten Syriens vor rund drei Wochen eine Offensive gegen die YPG gestartet, nachdem US-Präsident Donald Trump überraschend einen Truppenabzug der Amerikaner aus Syrien angeordnet hatte. Die YPG war lange einer der wichtigsten Verbündeten der USA im Kampf gegen die Extremisten-Miliz Islamischer Staat.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below