April 10, 2018 / 3:50 PM / 5 months ago

Chemiewaffen-Inspektoren reisen in Kürze nach Syrien

Amsterdam (Reuters) - Inspektoren der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) sollen bald nach Syrien reisen, um Klarheit über einen mutmaßlichen Giftgasangriff in der Rebellenbastion Duma zu schaffen.

Ahmet Uzumcu Director-General of the Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons (OPCW) attends the Conference on Disarmament at the United Nations in Geneva, Switzerland, September 5, 2017. REUTERS/Denis Balibouse

Die OPCW habe Syrien gebeten, die nötigen Vorbereitungen zu treffen, teilte die Organisation am Dienstag mit. Die Bitte sei zeitlich mit einer Anfrage Syriens und Russlands nach Entsendung von OPCW-Experten zusammengefallen. Das Team bereite sich auf eine baldige Abreise vor.

Während der Westen Russland und Syrien für den mutmaßlichen Angriff verantwortlich machen, bestreitet Russland, dass es einen Giftgasangriff auf Duma gab. Dabei wurden am Samstag Zeugen und Hilfskräften zufolge 60 Menschen getötet und rund 1000 verletzt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below