Reuters logo
Trump - Ende von IS-Kalifat in Sicht
22. Oktober 2017 / 09:47 / in einem Monat

Trump - Ende von IS-Kalifat in Sicht

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump hat den Fall der früheren IS-Hochburg Rakka als kritischen Durchbruch im Kampf gegen die Extremisten bezeichnet.

U.S. President Donald Trump speaks to the Heritage Foundation’s President’s Club Meeting in Washington, U.S., October 17, 2017. REUTERS/Joshua Roberts

Damit sei das Ende des IS-Kalifats in Sicht, sagte Trump am Samstag. Die von der US-geführte Allianz, die IS-Kämpfer in der Region aus der Luft angreift, werde bald eine neue Phase beginnen. Dabei würden die USA Sicherheitskräfte vor Ort unterstützen und dazu betragen die Gewalt in Syrien zu deeskalieren sowie die Bedingungen für nachhaltigen Frieden voranzutreiben, hieß es in der Mitteilung.

Nach viermonatigen Gefechten hatten die Syrischen Demokratischen Streitkräfte (SDF) in dieser Woche den Sieg über den IS in Rakka ausgerufen. Der IS hat in den vergangenen Wochen massiv an Boden verloren. In Syrien sind die Extremisten inzwischen auf ein Gebiet am Euphrat und die umliegende Wüste zurückgedrängt. Im benachbarten Irak wurden die Islamisten bereits im Sommer aus ihrer Hochburg Mossul vertrieben.

Am Freitag hatte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron erklärt, den Kampf gegen den IS mit unvermindeter Härte fortzusetzen.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below