October 23, 2019 / 2:43 PM / a month ago

Russland lehnt AKK-Vorschlag für Sicherheitszone in Syrien ab

Russian and Syrian national flags are pictured near the northern Syrian village of Zor Magar, as seen from the Turkish border town of Karkamis in Gaziantep province, Turkey, October 23, 2019. REUTERS/Huseyin Aldemir

Moskau (Reuters) - Russland lehnt einem Medienbericht zufolge den Vorschlag von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer für eine international überwachte Sicherheitszone in Nord-Syrien ab.

Die Regierung in Moskau sehe dafür keine Notwendigkeit, berichtete die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti am Mittwoch unter Berufung auf das Verteidigungsministerium in Moskau. Kramp-Karrenbauer hatte zuvor eine Sicherheitszone in Nordsyrien vorgeschlagen, um den Kampf gegen die radikalislamische IS-Miliz zu forcieren und die Rückkehr der von der türkischen Armee vertriebenen syrischen Flüchtlinge zu ermöglichen. Russland, die Schutzmacht der syrischen Regierung, und die Türkei hatten sich am Dienstag darauf geeinigt, dass russische und syrische Truppen im Nordosten Syriens sicherstellen wollen, dass sich die kurdische YPG-Miliz von der syrisch-türkischen Grenze entfernt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below