February 20, 2018 / 2:33 PM / 7 months ago

Hisbollah - Assad-Verbündete rücken in Kurdengebiet Afrin ein

Beirut (Reuters) - Verbündete der syrischen Regierungstruppen haben am Dienstag einem Medienbericht zufolge begonnen, in die von Kurden kontrollierte Region Afrin im Nordwesten Syriens vorzurücken.

Turkish-backed Free Syrian Army fighters fly a drone in Northern Afrin countryside, Syria, February 15, 2018. REUTERS/Khalil Ashawi

Dort führt die türkische Armee derzeit eine Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG, die die Assad-Truppen um Hilfe gebeten hatte.

Kämpfer der Volksstreitkräfte rückten von Aleppo her Richtung Afrin vor, berichtete ein Militärmedium, das von der Hisbollah-Miliz betrieben wird. Einheiten der libanesischen Hisbollah, die vom Iran unterstützt wird, kämpfen an der Seite der Assad-Truppen.

Die Milizen hatten am Montag nach Berichten des staatlichen syrischen Fernsehens erklärt, sie würden helfen, die türkische Offensive in der Region abzuwehren. Die Türkei hatte gedroht, sie werde gegen Assad-Truppen vorgehen, sollten sie nach Afrin vorrücken, um die YPG gegen die türkischen Soldaten zu unterstützen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below