April 9, 2018 / 6:54 AM / 5 months ago

USA dementieren angeblichen Luftangriff auf Flugplatz in Syrien

Washington/Amann (Reuters) - Die USA haben dem Pentagon zufolge keine Luftschläge in Syrien ausgeführt.

U.S. Secretary of Defence Jim Mattis addresses a news conference during a NATO defence ministers meeting at the Alliance headquarters in Brussels, Belgium, February 15, 2018. REUTERS/Francois Lenoir

Das US-Verteidigungsministerium reagierte damit auf einen Bericht des syrischen Staatsfernsehens, wonach die USA am Montagmorgen für Angriffe auf einen Flugplatz nahe der Stadt Homs verantwortlich sein könnten. Dem Bericht zufolge hat die syrische Luftabwehr acht Raketen abgeschossen. Explosionen seien zu vernehmen gewesen. Es gebe zahlreiche Tote und Verletzte.

Sicherheitsexperten zufolge wird der Flugplatz regelmäßig von russischen Streitkräften genutzt, um Angriffe auf Rebellengebiete zu fliegen. Russland unterstützt in dem Konflikt Präsident Baschar al-Assad.

Das Pentagon betonte, die Situation in dem Bürgerkriegsland genau zu verfolgen und diplomatische Bemühungen zu unterstützen, um die Verantwortlichen für Chemiewaffeneinsätze zur Rechenschaft zu ziehen. Dennoch würden “derzeit” keine Luftangriffe geflogen. Bei den Kämpfen in Syrien soll zuletzt Giftgas gegen Rebellen eingesetzt worden sein. US-Präsident Donald Trump drohte deswegen mit Vergeltung.

Israel wollte sich zunächst nicht zu dem Fall äußern. Das Land hat in der Vergangenheit mehrfach die syrische Armee angegriffen, weil Assad auch von Israels Erzfeind Iran unterstützt wird.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below