September 8, 2018 / 1:04 PM / 2 months ago

USA bereiten Optionen für syrischen C-Waffenangriff vor

Demonstrators shout slogans during a protest against a Syrian military operation in the rebel-held Idlib province of northwest Syria, in Diyarbakir, Turkey September 7, 2018. REUTERS/Sertac Kayar

Neu-Delhi (Reuters) - Die US-Armee arbeitet an militärischen Optionen für den Fall eines syrischen Chemiewaffeneinsatzes gegen die Rebellenprovinz Idlib.

Über dieses Thema gebe es einen “Routinedialog” mit Präsident Donald Trump, sagte Generalstabschef Joseph Dunford am Samstag auf einer Indien-Reise vor Journalisten. Es sei allerdings noch keine Entscheidung gefallen, ob die Vereinigten Staaten militärische Gewalt anwenden würden, sollte Syrien chemische Waffen bei einem Angriff auf Idlib einsetzen. Trump sei über die Entwicklung solcher Optionen unterrichtet worden.

Nach den gescheiterten Bemühungen der Türkei um eine Waffenruhe griffen syrische und russische Streitkräfte am Samstag erneut Orte in der Rebellen-Provinz an. Augenzeugen und Rettungskräfte berichteten von mehr als einem Dutzend Luftangriffen auf Dörfer und Städte. Dabei hätten syrische Hubschrauber auch international geächtete Fassbomben auf zivile Wohngegenden abgeworfen. Bei einem Gipfeltreffen am Freitag in Teheran konnten sich die Präsidenten der Türkei, Russlands und des Irans nicht auf eine Wafferuhe verständigen. Russland und der Iran unterstützen Syriens Machthaber Baschar al-Assad militärisch. Die Türkei fürchtet eine neue Flüchtlingswelle.

Laut UN wird Idlib von rund 10.000 Milizionären gehalten. Die meisten von ihnen haben sich islamistischen Gruppen angeschlossen. Die Vereinten Nationen haben wiederholt vor einer humanitären Katastrophe bei einer Armee-Offensive gewarnt.

Dunford sagte, Trump erwarte, dass das US-Militär Optionen vorbereite. Trump hatte zwei Mal - im April 2017 und im April 2018 - wegen Vorwürfen des Einsatzes von Chemiewaffen syrische Stellungen bombardieren lassen. Dunford sagte, er wisse nicht, ob irgendetwas die Offensive auf Idlib noch abwenden könne. Auch Frankreich hat die Regierung in Damaskus vor dem Einsatz von C-Waffen gewarnt. Nach US-Angaben liegen zahlreiche Hinweise vor, dass syrische Truppen einen C-Waffen-Einsatz vorbereiten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below