July 23, 2018 / 12:19 PM / a month ago

Syrien nennt Weißhelm-Ausreise "kriminell"

Beirut (Reuters) - Die syrische Regierung hat die Aktion zur Ausreise von Mitgliedern der Weißhelm-Hilfsorganisation und ihrer Familien an der Grenze zu den Golanhöhen kritisiert.

FILE PHOTO: Members of Syria Civil Defence, also known as the 'White Helmets', are seen inspecting the damage at a Roman ruin site in Daraa, Syria December 23, 2017. REUTERS/Alaa al-Faqir/File Photo

Die Regierung in Damaskus sprach am Montag von einer “kriminellen Operation”, die von “Israel und seinen Helfershelfern” durchgeführt worden sei. Die Weißhelm-Angehörigen und ihre Familien waren mit Hilfe Israels aus Syrien über die von Israel besetzen Golanhöhen nach Jordanien gebracht worden. Israel hatte seine Beteiligung mit einer entsprechenden Bitte von US-Präsident Donald Trump und anderer Politiker begründet. Die Betroffenen hätten um ihr Leben fürchten müssen. Die syrische Regierung beschuldigt die Zivilschutzorganisation Weißhelme, Agenten ausländischer Feinde zu sein und mit den Aufständischen zusammenzuarbeiten, die Syriens Machthaber Baschar al-Assad stürzen wollen.

Deutschland hat sich bereiterklärt, acht der geflohenen Personen und ihre Kernfamilie aufzunehmen, wie eine Sprecherin des deutschen Innenministeriums sagte. “Voraussichtlich werden wir auf eine Zahl von 47 kommen”, ergänzte sie. Insgesamt waren nach Angaben eines Insiders 422 Personen und Familienangehörige aus Syrien in Sicherheit gebracht worden. Außenminister Heiko Maas sagte nach einem Treffen mit seinem britischen Kollegen Jeremy Hunt in Berlin, er sei erleichtert, dass die Weißhelme und ihre Familien in einer besonders kritischen Lage außer Landes gebracht werden konnten und nun in Sicherheit seien. Sie hätten unter Einsatz ihres Lebens in Syrien mehr als 100.000 Menschen gerettet. Hunt sprach von einer “fantastischen Nachricht”, dass die Weißhelme gerettet werden konnten. Einen Präzedenzfall will die deutsche Regierung in der Rettungsaktion nicht sehen, wie das Auswärtigen Amtes deutlich machte. “So eine Situation, wie am Wochenende, ist nicht beliebig reproduzierbar”, sagte ein Sprecher. Außenminister Maas hatte die Hilfsaktion ein Gebot der Menschlichkeit genannt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below