October 10, 2018 / 3:22 PM / 13 days ago

Russland - 1000 Extremisten verlassen Pufferzone im syrischen Idlib

Moskau/Istanbul (Reuters) - Mehr als tausend militante Kämpfer haben nach russischen Angaben eine neue entmilitarisierte Zone in der syrischen Provinz Idlib verlassen.

Newly displaced Syrians arrive to a refugee camp in Atimah village, Idlib province, Syria September 11, 2018. REUTERS/ Khalil Ashawi

Sie seien aus der Pufferzone in dem von Rebellen kontrollierten Gebiet abgerückt, sagte eine Sprecherin des Außenministeriums in Moskau am Mittwoch. Rund hundert schwere Waffen seien abgezogen worden. Weitere Details nannte die Sprecherin nicht. Das türkische Verteidigungsministerium erklärte, die entmilitarisierte Zone in Idlib sei geschaffen und schwere Waffen seien wie vereinbart abtransportiert worden. Die Provinz im Nordwesten Syriens grenzt an die Türkei.

Auf die Pufferzone hatten sich Russlands Präsident Wladimir Putin und sein türkischer Kollege Recep Tayyip Erdogan vergangenen Monat im russischen Sotschi verständigt. Sie soll entlang der Frontlinie zwischen Rebellen und syrischen Regierungssoldaten entstehen und 15 bis 20 Kilometer breit sein. Bis zu diesem Mittwoch sollten die schweren Waffen, Panzer, Raketensysteme und Granatwerfer aller oppositionellen Gruppen abgezogen werden. Radikale Rebellen wie Angehörige der Nusra-Front sollen bis zum kommenden Montag die entmilitarisierte Zone verlassen. Das Gebiet soll dann von russischen und türkischen Kräften kontrolliert werden.

Die Nusra-Front, ein früherer Ableger der Al-Kaida, hat sich in Tahrir al-Scham umbenannt und ist die schlagkräftigste Rebelleneinheit in Idlib. Die Vereinten Nationen (UN) stufen sie als Terrororganisation ein. Die Rebellengruppe hat sich noch nicht öffentlich zu der russisch-türkischen Übereinkunft geäußert. Andere Rebellengruppen, die weit von einer Einigkeit entfernt sind, haben sich zu der neuen Allianz Nationale Befreiungsfront zusammengeschlossen, die von der Türkei unterstützt wird.

Russland ist zusammen mit dem Iran der engste Verbündete des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. Dieser hat die Kontrolle über sein Land dank der militärischen Unterstützung seiner Alliierten zum größten Teil wiedererlangt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below