January 18, 2018 / 6:47 AM / 7 months ago

Türkei will erneut Ausnahmezustand verlängern

Ankara (Reuters) - Die türkische Regierung will den nach dem Putschversuch vor rund anderthalb Jahren verhängten Ausnahmezustand um drei weitere Monate verlängern.

A member of Turkish police special forces takes part in a drug raid in Istanbul, Turkey, January 16, 2018. REUTERS/Osman Orsal

Das Kabinett habe sich auf diesen Schritt ab dem 18. Januar verständigt, sagte Vize-Ministerpräsident Bekir Bozdag am Mittwoch. Die Zustimmung des Parlaments ist reine Formsache, weil die regierende AK-Partei dort eine deutliche Mehrheit hat.

Seit Verhängung des Notstands am 20. Juli 2016 wurden mehr als 50.000 Menschen festgenommen und 150.000 Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, der Justiz, der Polizei und des Militärs entlassen oder suspendiert. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan macht den im US-Exil lebenden Prediger Fethullah Gülen als Drahtzieher für den Putschversuch verantwortlich. Gülen hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below