June 18, 2018 / 11:49 AM / a month ago

Türkisches Staatsdefizit steigt vor Wahlen kräftig - Mehr Ausgaben

Ankara (Reuters) - Die türkische Regierung hat vor den Präsidentschafts- und Parlamentswahlen am 24. Juni ihre Ausgaben hochgefahren.

Anitkabir (front), the mausoleum of modern Turkey's founder Mustafa Kemal Ataturk, and Turkish President Tayyip Erdogan's Presidential Palace complex (rear) are pictured in Ankara, Turkey, July 20, 2016. REUTERS/Umit Bektas

Dadurch wuchs das Haushaltsdefizit in den ersten fünf Monaten dieses Jahres um 78 Prozent auf umgerechnet rund 3,7 Milliarden Euro (20,5 Milliarden Lira), wie aus den am Montag veröffentlichten offiziellen Daten hervorgeht. Die Regierung hält dennoch an ihrem Ziel fest, im Gesamtjahr einen ausgeglichen Staatshaushalt zu schaffen. “Die Ausgaben werden in der zweiten Jahreshälfte ausgewogen sein, während zusätzliche Einnahmen zur Unterstützung der Wirtschaftspolitik eingespart werden”, sagte Finanzminister Naci Agbal. Die Regierung steigerte ihre Ausgaben von Januar bis Mai um mehr als ein Fünftel auf 59 Milliarden Euro (322,5 Milliarden Lira). Die Einnahmen wuchsen mit 18,3 Prozent langsamer.

Die türkische Wirtschaft ist zuletzt überraschend kräftig gewachsen. Im ersten Quartal legte das Bruttoinlandsprodukt um 7,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu. Die Arbeitslosenquote sank von Februar bis April auf 10,1 Prozent und damit auf den niedrigsten Stand seit rund zwei Jahren. Das dürfte Präsident Recep Tayyip Erdogan und seiner AKP-Partei vor den Wahlen am 24. Juni entgegenkommen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below