August 13, 2018 / 12:41 PM / 3 months ago

Merkel - Niemand hat Interesse an einer destabilisierten Türkei

German Chancellor Angela Merkel speaks during a news conference with Bosnia-Herzegovina's Prime Minister Denis Zvizdic (not pictured) at the chancellery in Berlin, Germany August 13, 2018. REUTERS/Hannibal Hanschke

Berlin (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor einer Destabilisierung der Türkei gewarnt.

“Deutschland möchte eine wirtschaftliche prosperierende Türkei. Das ist auch in unserem Interesse”, sagte Merkel am Montag in Berlin mit Blick auf die Währungsprobleme des Landes. “Niemand ... hat ein Interesse an einer wirtschaftlichen Destabilisierung der Türkei.” Zugleich mahnte Merkel: “Aber es muss natürlich alles getan werden, damit zum Beispiel eine unabhängige Notenbank arbeiten kann.” Hintergrund sind Bedenken, dass die türkische Regierung der türkischen Notenbank Vorschriften über die Geldpolitik machen könnte. Die Kanzlerin betonte, dass die EU davon profitiere, wenn sie von stabilen Ländern umgehen sei. “Dazu müssen entsprechende Beiträge geleistet werden.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below