October 10, 2018 / 11:56 AM / in 11 days

Flüchtlingsboot vor türkischer Küste gesunken

Ankara (Reuters) - Vor der türkischen Westküste ist am Dienstagabend ein Flüchtlingsboot gesunken.

Migrants, aboard a dinghy, sail off for the Greek island of Lesbos as it travels from the Turkish coastal town of Dikili, Turkey, April 6, 2016. REUTERS/Murad Sezer

Mindestens neun Menschen seien ums Leben gekommen, weitere 25 würden noch vermisst, teilte die türkische Küstenwache am Mittwoch mit. Das Boot sei vor der Küste der Provinz Izmir untergegangen, weil kurz nach der Abfahrt durch ein Leck Wasser eingedrungen sei. Nach den Vermissten werde noch gesucht. Insgesamt seien rund 35 Menschen an Bord gewesen. Es war nicht klar, welches Ziel das Boot hatte und wo es gestartet war.

Hunderttausende Migranten haben 2015 versucht, über das Meer von der Türkei nach Griechenland und damit auf das Gebiet der Europäischen Union zu gelangen. Viele versuchten, den Konflikten und der Armut in ihrer Heimat im Nahen Osten und in Afrika zu entkommen. Hunderte ertranken bei der Überfahrt. Ein Abkommen zwischen der Türkei und der EU im Jahr 2016 dämmte die Zahl der Migranten drastisch ein.

Inzwischen führt die deutlich längere und gefährlichere Hauptroute von Nordafrika, und dabei vor allem Libyen, über das Mittelmeer nach Italien. Die Zahl der Migranten hat nach Angaben der Vereinten Nationen deutlich abgenommen. 2015 kamen mehr als eine Million an, 2016 noch knapp 363.000 und im vergangenen Jahr 172.000.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below