November 19, 2019 / 4:10 PM / 17 days ago

Türkei - Großer Teil der IS-Kämpfer bis Jahresende in der Heimat zurück

Turkish Interior Minister Suleyman Soylu speaks during a news conference for foreign media correspondents in Istanbul, Turkey, August 21, 2019. Ahmet Bolat/Pool via REUTERS

Ankara (Reuters) - Die Türkei wird Innenminister Süleyman Soylu zufolge bis Jahresende die meisten gefangengenommenen IS-Kämpfer in deren Heimatländer überführt haben.

Der genaue Zeitraum hänge von der Dauer der einzelnen Vorgänge ab, sagte Soylu am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. In dieser Woche sollten sechs oder sieben mutmaßliche Kämpfer der Extremisten-Miliz Islamischer Staat (IS) zurückgeschickt werden, unter anderem nach Irland und in die Niederlande. Die Regierung in Ankara hat nach eigenen Angaben 287 Radikale bei der türkischen Offensive in Nordosten Syriens gefangengenommen. Bislang sind zehn deutsche, ein britischer und ein US-Staatsbürger in ihre Heimatländer zurückgeschickt worden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below