June 9, 2020 / 12:00 PM / a month ago

Türkische Medien - Mehr als 400 weitere Festnahmen angeordnet

The Russian Navy's landing ship Azov sails in the Bosphorus, on its way to the Mediterranean Sea, in Istanbul, Turkey, June 3, 2020. REUTERS/Murad Sezer

Istanbul (Reuters) - Die türkischen Behörden haben amtlichen Medien zufolge die Festnahme von 414 weiteren mutmaßlichen Regierungsgegnern angeordnet.

Bei einem abgestimmten Polizeieinsatz sei gegen 191 Verdächtige in 22 Provinzen vorgegangen worden, meldete die Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstag. Davon seien 160 inzwischen in Haft. Getrennt davon habe ein Staatsanwalt in Istanbul die Festnahme von 158 Personen angeordnet, darunter Militärs, Ärzte und Lehrer. Zudem gebe es Razzien gegen Mitglieder der Luftwaffe und anderer Sicherheitskräfte. Bereits am Montag waren 149 Menschen in Polizeigewahrsam genommen worden.

Den Verdächtigen wird vorgeworfen, am gescheiterten Militärputsch 2016 beteiligt gewesen zu sein. Zudem sollen sie in Verbindung mit der Gülen-Bewegung stehen. Die türkische Regierung geht seit Jahren gegen mutmaßliche Anhänger der Bewegung des im US-Exil lebenden Predigers Fethullah Gülen vor. Sie wirft ihm vor, hinter dem Putschversuch von 2016 zu stecken. Gülen weist die Vorwürfe zurück. Bislang wurden rund 80.000 Menschen angeklagt und etwa 150.000 Staatsdiener und andere Personen entlassen oder vom Dienst suspendiert.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below