January 24, 2018 / 6:27 AM / 10 months ago

UN - 5000 Menschen vor türkischer Offensive in Syrien geflüchtet

Residents, with their belongings, return to their villages on a pickup truck after Kurdish People's Protection Units (YPG) fighters said that they retook control of the area from Islamic State in the southern countryside of Ras al-Ain May 13, 2015. Picture taken May 13, 2015. REUTERS/Rodi Said TPX IMAGES OF THE DAY

Genf (Reuters) - Vor der türkischen Offensive in Nordsyrien sind nach Schätzungen der Vereinten Nationen 5000 Menschen geflüchtet.

Die schwächsten der Betroffenen hätten allerdings zurückbleiben müssen, hieß es in einem am Dienstag veröffentlichten UN-Bericht, der sich auf Quellen vor Ort stützt. Demnach steht die Organisation bereit, in der Region Afrin 50.000 Menschen zu versorgen. Sollte es Fluchtbewegungen in Gebiete geben, die von der syrischen Regierung kontrolliert würden, gebe es Vorräte für weitere 30.000 Menschen.

Die türkische Regierung will mit der Militäroffensive in Afrin gegen die kurdische Miliz YPG und die von ihr dominierten Syrischen Demokratischen Streitkräfte vorgehen. Nach Informationen der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte sind bei der Offensive bislang 23 Zivilisten getötet worden. Tausende seien auf der Flucht.[nL8N1PI2XM]

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below