April 6, 2015 / 12:08 PM / 5 years ago

Industriekreise - Türkei sperrt Zugang zu Twitter und YouTube

A damaged window is seen as members of Turkish police special forces unit clash with captors at the Justice Palace in Istanbul March 31, 2015. A Turkish prosecutor was critically injured and two of his captors were killed on Tuesday, after security forces stormed the courthouse where a far-left group had taken the prosecutor hostage, Istanbul's police chief said. REUTERS/Osman Orsal

Istanbul (Reuters) - Die Türkei hat am Montag Industriekreisen zufolge den Internetzugang zum Kurznachrichtendienst Twitter und der Video-Plattform YouTube blockiert.

Die Sperrung sei nach der Geiselnahme und der Tötung eines Staatsanwalts vergangene Woche von der Staatsanwaltschaft beantragt worden, teilte ein Sprecher von Präsident Recep Tayyip Erdogan mit. In Internetmedien waren Fotos veröffentlicht worden, auf denen der Staatsanwalt zu sehen war, wie er mit einer Pistole bedroht wurde. In Kreisen der Telekommunikationsbranche hieß es, die Sperrung sei erfolgt, nachdem ein Gericht Klagen von Einzelpersonen stattgegeben habe.

Bereits im März vergangenen Jahres wurde im Vorfeld von Kommunalwahlen der Zugang zu Twitter und YouTube zeitweise blockiert. Auf den Internetseiten waren Tonaufzeichnungen veröffentlicht worden, die Korruptionsvorwürfe im Umfeld des damaligen Ministerpräsidenten Erdogan belegen sollten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below