June 28, 2019 / 5:49 AM / in 20 days

Doppel-Selbstmordanschlag in Tunis - IS beansprucht Urheberschaft

Police officers stand guard near the site of a suicide bombing attack in downtown Tunis, Tunisia June 27, 2019. REUTERS/Zoubeir Souissi

Tunis (Reuters) - Zwei Selbstmordattentäter haben bei zwei kurz hintereinander verübten Anschlägen in der tunesischen Hauptstadt Tunis einen Polizisten mit in den Tod gerissen und mehrere Menschen verletzt.

Zunächst sprengte sich ein Attentäter im Stadtzentrum neben einer Polizeistreife in die Luft, teilte die Regierung am Donnerstag mit. Ein Polizist sei getötet und mindestens ein weiterer sowie drei Zivilisten seien verletzt worden. Wenig später kam es den Angaben zufolge zu einem zweiten Anschlag in der Nähe einer Polizeiwache. Dabei seien vier Menschen verletzt worden. Die Extremistengruppe Islamischer Staat (IS) bekannte sich über ihre Nachrichtenagentur Amaq zu dem Anschlag.

In Tunesien ist derzeit Hauptsaison für die wichtige Tourismus-Branche. Zudem stehen in einigen Monaten Wahlen an.

In entlegenen Gebieten Tunesiens nahe der Grenze zu Algerien sind mehrere militante Gruppen aktiv. Hohe Arbeitslosigkeit hat in den vergangenen Jahren auch immer wieder für Unruhen gesorgt. Vergangenen Oktober sprengte sich eine Frau im Zentrum von Tunis in die Luft. 15 Menschen wurden verletzt, darunter zehn Polizisten. 2015 wurden Dutzende Menschen bei mehreren Anschlägen getötet, darunter auch auf touristische Ziele.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below