November 27, 2018 / 7:35 AM / 16 days ago

Röttgen - Schärfere Sanktionen gegen Russland möglich

German Chairman of the parliamentary subcommittee for foreign affairs Norbert Roettgen holds a news conference at the German Embassy in Washington July 9, 2014. German authorities are investigating a second U.S. spy, security sources said on Wednesday, adding that the suspect works in the military and prosecutors were searching his home and office in Berlin. REUTERS/Gary Cameron (UNITED STATES - Tags: POLITICS)

Berlin (Reuters) - Nach dem Vorgehen Russlands gegen ukrainische Schiffe vor der Krim hält der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag Norbert Röttgen schärfere westliche Sanktionen gegen Russland für denkbar.

“Also ich glaube, dass man über alles nachdenken muss”, sagte Röttgen dem Deutschlandfunk am Dienstag. Das gelte für alle zivilen, politischen und diplomatischen Mittel, nicht für militärische. Schärfere Sanktionen seien als Option zwar derzeit noch nicht in der Debatte, aber er würde sich diese Möglichkeit vorbehalten. “Meine Meinung ist, dass ein solches Verhalten ... nicht folgenlos sein kann”, sagte Röttgen.

Die Schuld für die jüngsten Vorfälle gab Röttgen Russland. “Es liegt meiner Meinung nach keine Provokation der ukrainischen Seite vor”, sagte der CDU-Politiker. Russland setze den rechtswidrigen Weg fort, den es bereits mit der Annexion der Krim-Halbinsel beschritten habe. “Wir habe hier den klaren Fall einer schweren ... Machtausdehnung Russlands auf das Territorialgewässer, und das kann nicht akzeptiert werden”, sagte Röttgen.

Der seit Jahren schwelende Krim-Konflikt eskalierte am Sonntag in der Straße von Kertsch. Dort verwehrte Russland mit Hilfe eines Frachtschiffs drei ukrainischen Marinebooten die Einfahrt. Russische Grenzschutzboote beschossen die ukrainischen Schiffe und verletzten dabei mehrere Matrosen. Die Boote wurden dann beschlagnahmt. Inzwischen telefonierte Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Russlands Präsident Wladimir Putin und dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko. Auch die UN beschäftige sich inzwischen mit dem Fall. Poroschenko verhängte das Kriegsrecht in seinem Land.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below