June 11, 2018 / 6:58 AM / 2 months ago

Russland und Ukraine sprechen über Gefangenenaustausch

Kiew/Moskau (Reuters) - Der russische Präsident Wladimir Putin und sein ukrainischer Kollege Petro Poroschenko haben über einen Gefangenenaustausch beraten.

Ukrainian President Petro Poroshenko attends a joint a news conference with German Chancellor Angela Merkel at the Chancellery in Berlin, Germany, April 10, 2018. REUTERS/Hannibal Hanschke

Poroschenko habe in dem Telefonat besonders auf die ukrainischen Bürger hingewiesen, die in russischen Gefängnissen im Hungerstreik seien, erklärte das Präsidialamt in Kiew. Der Kreml in Moskau erklärte, das Gespräch sei auf Initiative der Ukraine zustandegekommen. Ein besonderes Augenmerk habe auf der humanitären Lage und dem Gefangenenaustausch gelegen. Die Ukraine wirft Russland vor, 64 ihrer Bürger aus politischen Gründen inhaftiert zu haben, 40 von ihnen auf der Krim.

Das Thema wird auch beim Treffen der Außenminister Deutschlands, Frankreichs, Russlands und der Ukraine am Montag in Berlin eine Rolle spielen. Bei den Gesprächen soll es unter anderem um die Einrichtung einer UN-Mission in der Ukraine gehen. Das letzte Treffen der vier Außenminister fand im Februar 2017 in München statt. Seither stecken die Verhandlungen fest. Kanzlerin Angela Merkel hat Fortschritte bei der Schaffung einer Blauhelm-Truppe als Bedingung für ein neues Gipfeltreffen im so genannten Normandie-Format genannt. Russland hatte die ukrainische Halbinsel Krim 2014 annektiert. Pro-russische Separatisten übernahmen im gleichen Jahr die Kontrolle über die Ostukraine.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below